Cadenza 10.08.2020, 09:45 Uhr

Jetzt mit Routing und POI-Suche

Disy Informationssysteme hat eine neue Version der Data-Analytics-, Reporting- und GIS-Plattform Cadenza vorgestellt. Die Erweiterung der Analytics-Funktionalitäten mit der Bereitstellung einer Routingfunktion und der POI-Suche sind zwei wichtige Neuerungen.
Cadenza: Integration von Routingdienst und POI-Suche eröffnen neue Geo-Analytics-Möglichkeiten.
(Quelle: www.disy.net )
Cadenza gibt mit der jetzt vorgestellten Version Antworten auf fachliche Fragestellungen, bei denen berechnete Streckenverläufe (Routing) die Basis bilden. Die Start- und Endpunkte einer Strecke sowie zusätzlich eingefügte Zwischenziele lassen sich durch die Ortssuche in Cadenza auffinden oder direkt in der Karte als Wegpunkte setzen.
Ebenso kann der aktuelle Standort als Wegpunkt verwendet werden. Die Streckenberechnung bezieht die gewählte Fortbewegungsart, wie mit dem Auto, zu Fuß usw., sowie Angaben zur Barrierefreiheit mit ein. Der Streckenverlauf kann als Kartenthema in die aktuelle Karte übernommen werden und steht damit als Basis für weitere Geooperationen, wie beispielsweise einer Pufferbildung entlang der Streckenführung, und auch für Plausibilitätsanalysen zur Verfügung.
Künftig macht es keinen Unterschied, ob zur Ortssuche in Cadenza Adressen eingegeben werden, Koordinaten oder einfach nur ein Suchbegriff – der Location Finder findet die exakte geografische Angabe mit Verortung in der Karte. Sobald die Eingabe beginnt, zeigt Cadenza eine sortierte Vorschlagsliste an. Auch wenn es sich bei der Suche nach einer Adresse, einem POI oder nach einer Koordinate um technisch unterschiedliche Konzepte verschiedener, angeschlossener Dienste und unterschiedliche Datenbestände handelt – dem Anwender bleibt dies verborgen.


Das könnte Sie auch interessieren