Digitalisierung 05.06.2022, 08:46 Uhr

Neuer Studiengang an der TUM

Mit zunehmender Digitalisierung werden Spezialisten benötigt, die die vielfältigen Entwicklungen in den Informationstechnologien mit allen Disziplinen des Bauwesens, der Architektur und der Geodäsie verknüpfen.
Ein neuer Studiengang vermittelt Kenntnisse an der Schnittstelle von Architektur, Bauingenieurwesen und Geodäsie.
(Quelle: Bild: Matthias Kestel / TUM Department of Architecture)
Zum Wintersemester 2022/23 bietet die TUM daher einen neuen Studiengang »Information Technologies for the Built Environment« an.
Computertechnologien bieten neue Ansätze, mit der zunehmenden Verdichtung von Ballungsräumen und der steigenden Komplexität von Infrastrukturen umzugehen. In dem neuen Studiengang der TUM School of Engineering and Design lernen Studierende, digitale Daten und Informationen zu analysieren und nutzbar zu machen. Dadurch entstehen neue Perspektiven, Technologien und Methoden, um an der Schnittstelle von Architektur, Bauingenieurwesen und Geodäsie Bauvorhaben ökologisch und ökonomisch nachhaltig zu gestalten.




Das könnte Sie auch interessieren