Geschäftszahlen 10.11.2017, 08:03 Uhr

Facebooks Werbe-Business boomt

Auch im dritten Quartal 2017 legt Facebook wieder solide Berichte vor. Umsatz und Nutzungszahlen erreichen neue Rekorde. Doch der Internetkonzern muss sich auch unangenehmen Themen stellen.
Mark Zuckerberg, Facebook-Gründer, Chairman und Chief Executive Officer.
(Quelle: Facebook)
Facebooks Wachstumsfähigkeit scheint kein Ende zu nehmen. Das Unternehmen stellte jetzt seinen Finanzbericht für das dritte Quartal 2017 vor. Erneut konnte das soziale Netzwerk die Erwartungen der Anleger übertreffen und fuhr einen satten Ertrag von 4,7 Milliarden US-Dollar ein. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserte sich Facebook somit um 79 Prozent. Damals waren es 2,6 Milliarden US-Dollar Ertrag gewesen.
Auch seinen Umsatz konnte Facebook kräftig steigern. Insgesamt verbuchte das Netzwerk 10,3 Milliarden US-Dollar Umsatz. Das ist eine Steigerung von 47 Prozent. Im dritten Quartal 2016 hatte Facebook 7,0 Milliarden US-Dollar umgesetzt.
Im Finanzbericht gibt auch Facebook Einblick in die Nutzungsstatistik: Demnach verzeichnet das Netzwerk mittlerweile über 1,37 Milliarden täglich aktive Nutzer im September 2017 - eine Steigerung von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei den monatlich aktiven Nutzern kommt Facebook im September 2017 gar auf mehr als zwei Milliarden Nutzer.
Die Werbeerlöse, Facebooks Haupteinnahmequelle, nahmen um 49 Prozent auf 10,1 Milliarden Dollar zu. Etwa 88 Prozent davon spielten Anzeigen auf Mobilgeräten ein.
Im regulären Handel vor Bekanntgabe der Zahlen kletterte die Facebook-Aktie auf ein neues Rekordhoch. Facebook-Chef Mark Zuckerberg warnte Anleger jedoch vor dem Hintergrund der Debatte um Fake News und mangelnde Kontrolle: »Wir investieren soviel in Sicherheit, dass es unsere Profitabilität beeinflussen wird.« Der Schutz der Community sei wichtiger, als den Gewinn zu maximieren.




Das könnte Sie auch interessieren