Online-Handel 03.06.2018, 10:57 Uhr

China als lukrativer Markt

Mehr als 80 Prozent der internationalen Einzelhändler sehen China als lukrativen Markt, da wohlhabende chinesische Verbraucher verstärkt Qualitätsprodukte aus dem Ausland suchen.
Online-Shopping-Ausgaben in China in den Jahren 2011 bia 2018.
(Quelle: Quelle: Frost & Sullivan Research Consumer Survey )
Gleichzeitig sind aktuell nur 20 Prozent der Einzelhändler mit ihrem China-Geschäft wirklich zufrieden. Dies besagen die Ergebnisse der Studie »Haitao – Die cross-border E-Commerce Chance in China« von Frost & Sullivan und Azoya Consulting. Für die Studie wurden 1.000 Online-Shopper sowie 100 internationale Markeninhaber und Einzelhändler befragt.

Mit 500 Millionen Online-Shoppern ist China auf dem besten Weg, in diesem Jahr einen Umsatz von über einer Billion US-Dollar zu erzielen. In den letzten Jahren hat China eine jährliche Wachstumsrate von 40 Prozent beim Online-Shopping erzielt. Ein lukrativer Markt, auch für internationale Einzelhändler.

»Dies ist die erste Studie weltweit, die den chinesischen cross-border Markt sowohl aus Verbraucher- als auch aus Händlersicht betrachtet«, sagt Mark Dougan, Consulting Director von Frost & Sullivan, Asia-Pacific. »Durch das Verständnis der Bedürfnisse und des Kaufverhaltens chinesischer Verbraucher sowie der aktuellen Situation internationaler Einzelhändler liefert das Paper neue Erkenntnisse und Strategien für internationale Einzelhändler, die auf dem E-Commerce-Markt in China erfolgreich sein wollen«.

Der Studie zufolge sind 37 Prozent der internationalen Einzelhändler mit ihren Online-Verkäufen in China über einen globalen E-Commerce-Anbieter zufrieden, 31 Prozent mit ihrem stand-alone Online-Shop und 21 Prozent mit Online-Marktplätzen, wie Alibaba und JD.com. Das Gedränge auf den Marktplätzen, der intensive Preiswettbewerb, Provisionen und hohe Vorabkosten führen dazu, dass immer mehr internationale Einzelhandelsunternehmen eigenständige chinesische Websites etablieren, um direkten Kundenzugang, mehr Kontrolle und höhere Nettomargen zu erhalten.

Um in China erfolgreich zu sein, das zeigen die Ergebnisse der Studie, sollten sich internationale Einzelhändler auf grundlegende E-Commerce-Fähigkeiten konzentrieren, darunter effizientes digitales Marketing, lokale Logistiknetzwerke, eine Reihe von mobilen Zahlungsoptionen, Kundenservice und Inhalte in chinesischer Sprache. Darüber hinaus benötigen Einzelhändler eine robuste Social-Media-Strategie, einschließlich Partnerschaften mit Influencern (KOLs) und Markttrends, um chinesische Konsumenten zu erreichen und zu binden.



Das könnte Sie auch interessieren