Nachhaltige Mobilität 22.02.2021, 13:10 Uhr

Bund fördert Zukunftscluster M Cube

Der Münchner Cluster für die Zukunft der Mobilität in Metropolregionen (M Cube) unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) hat sich im Wettbewerb Clusters4Future des Bundes durchgesetzt.
Die TUM führt ihre Kompetenzen im Bereich Mobilität in der Forschungsplattform TUM.Mobility zusammen.
(Quelle: www.tum.de )
M Cube startet im Oktober 2021 und wird dabei mit bis zu 45 Millionen Euro über neun Jahre gefördert. In dem regionalen Netzwerk arbeiten ein interdisziplinäres Forschungsteam und Partner aus Wirtschaft und Gesellschaft an Lösungen für die großen Herausforderungen im Mobilitätssektor.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung will durch den Ideenwettbewerb Clusters4Future den schnellen Transfer von Forschung in die Anwendung fördern. Insgesamt hatten sich 137 Projekte um den Titel Zukunftscluster beworben. Bundesweit werden nun sieben Projekte gefördert, darunter auch der Cluster M Cube, der an der TUM koordiniert wird.
»Mobilität ist ein wichtiger Schlüsselfaktor für den Wohlstand, die Lebensqualität und auch die Nachhaltigkeit unserer Gesellschaft«, sagt Prof. Sebastian Pfotenhauer, Co-Direktor des Munich Center for Technology in Society (MCTS) der TUM und einer der Leiter des M Cube Strategieteams. »Momentan stehen wir hier vor enormen Herausforderungen wie etwa überlasteten Infrastrukturen, dem Klimawandel, der Urbanisierung und nicht zuletzt sozialer Gerechtigkeit.«



Das könnte Sie auch interessieren