Bundeswehr-Uni 25.10.2020, 16:56 Uhr

Neuer Bachelorstudiengang Verwaltungsinformatik

Der im Auftrag des Bundesfinanzministerium entwickelte Bachelorstudiengang Verwaltungsinformatik der Universität der Bundeswehr bietet bei erfolgreichem Studienabschluss die Zugangsvoraussetzung für eine Laufbahn im gehobenen technischen Verwaltungsdienst des Bundes.
Die Universität der Bundeswehr München bietet einen neuen Bachelorstudiengang Verwaltungsinformatik.
(Quelle: www.unibw.de )
Der Bachelorstudiengang Verwaltungsinformatik macht es sich zum Ziel, informationstechnisches, betriebswirtschaftliches, managementorientiertes sowie juristisches Wissen, das explizit auf die Besonderheiten der öffentlichen Verwaltung zugeschnitten ist, zu vermitteln. Er zeichnet sich bei einer klaren Schwerpunktsetzung auf informationstechnische Inhalte durch eine interdisziplinäre Orientierung aus, die die Absolventinnen und Absolventen zu einer Tätigkeit in Querschnittsaufgaben zwischen IT, Projekt- und Prozessmanagement sowie betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Aufgabenstellungen befähigen. Er bietet eine intensive, akademisch anspruchsvolle Vorbereitung auf Aufgaben in der Entwicklung, dem Aufbau und dem Betrieb von IT-Infrastrukturen. Das Studium vermittelt insbesondere die Fähigkeit, konkrete Anwendungsgebiete und Bedürfnisse für Informationssysteme selbständig zu analysieren und Lösungen nach dem aktuellen Stand von Technik und Wissenschaft zu entwerfen, zu implementieren und zu betreiben. Dabei verbinden sich eine fundierte Ausbildung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien und dem verwaltungswissenschaftlichen und managementorientierten Bereich.



Das könnte Sie auch interessieren