Elatec 12.08.2018, 11:02 Uhr

Neuer Multi-Standard-RFID-Reader

Elatec hat mit dem TWN4 USB Front Reader einen neuen RFID-Leser vorgestellt, der an einem beliebigen Gerät mit einer leicht zugänglichen USB-Schnittstelle eingesteckt werden kann, um dieses für eine Identifikationslösung einzurichten.
Der TWN4 USB Front Reader eignet sich für Anwendungen im Secure Printing, die Authentisierung an Rechnern, Maschinen oder Medizingeräten.
(Quelle: Elatec )
Der TWN4 USB Front Reader unterstützt alle gängigen RFID-Standards der Frequenzbereiche 125 und 134,2 kHz sowie des 13,56-MHz-Bands. Mit BLE und NFC können zudem Identifikations- und Wallet-Lösungen für iPhones und Android-Smartphones unterstützt werden.

Der TWN4 USB Front Reader kann dank eines 90 Grad drehbaren und doppelseitig steckbaren USB-Steckers in beliebiger Ausrichtung angebracht werden. Ein Softwareentwicklungspaket stellt alle Tools zur Verfügung, um direkt auf dem Lesegerät ausführbare Apps zu schreiben – beispielsweise, um die ergänzende Bluetooth-Funktionalität zu nutzen. Der TWN4 USB Front Reader unterstützt eine schnelle, zentralisierte (Re)-Konfiguration via Netzwerk oder alternativ am Reader via Funkschnittstelle mit der TWN4 CONFIG Card. Bei passender Infrastruktur ist auch die komplette Firmware im Feld aktualisierbar. Die Kommunikation des Kartenlesers mit dem Gerät, an dem es eingesteckt ist, kann bei Bedarf AES128-verschlüsselt erfolgen. Für den Fall, dass die USB-Schnittstelle noch anderweitig benötigt wird, verfügt das RFID-Lesegerät über eine optional aktivierbare USB-Schnittstelle auf der Vorderseite und kann so die USB-Signale extern angeschlossener Geräte durchleiten.

»Der TWN4 USB Front Reader stellt extrem geringe Anforderungen an das Gerät, bietet Integratoren und Anwendern von Identifikations- und Wallet-Lösungen so eine bisher nicht gekannte Flexibilität, sowie Komfort und Wirtschaftlichkeit bei der Implementierung von RFID-, BLE- und NFC-Anwendungen. Insbesondere die extrem schnelle Montagemöglichkeit ist ein klarer Mehrwert für den Kunden und erspart langwierige Installationsarbeiten vor Ort und am Ende Zeit und Geld für den Kunden«, erläutert Dr. Dominik Samson, Head of Business Development bei Elatec.


Das könnte Sie auch interessieren