Künstliche Intelligenz 29.01.2022, 10:12 Uhr

KI-Start-up-Szene in Europa wächst

Im Rahmen der schwedischen Innovationstage wurde heute die aktualisierte Version der europäischen Start-up-Landkarte für KI (Künstliche Intelligenz) vorgestellt.
Die Niederlande und Norwegen treten der europäischen KI-Initiative bei.
(Quelle: www.ai-startups-europe.eu)
Die erste Version der Übersicht wurde Ende 2020 präsentiert und umfasste bereits über 500 Start-ups aus Deutschland, Frankreich und Schweden. Die Landkarte wird nun um 127 Start-ups aus den Niederlanden erweitert, weitere aus Norwegen folgen in Kürze. Ziel der länderübergreifenden Initiative ist es, Unternehmen eine Orientierungshilfe in Sachen KI-Innovationen zu geben: Gleichzeitig sollen Start-ups eine Plattform zum Austausch mit Unternehmen erhalten, von der idealerweise beide Seiten profitieren, und die Anwendung von KI flächendeckend vorantreiben. Darüber hinaus demonstriert die Landkarte die Innovationskraft europäischer Start-ups sowie die Bereitschaft zur Zusammenarbeit, um technologische Souveränität zu erlangen.
Durch die zentrale Datenbank mit KI-Start-ups haben Unternehmen leichteren Zugang zu professionellen, innovativen und jungen KI-Partnern: Alle gelisteten Start-ups haben KI im Kern ihres Geschäftsmodells verankert oder weisen eine signifikante Nutzung der Technologie auf. Sie wurden vor weniger als zehn Jahren gegründet und haben ihren Hauptsitz in Europa. Jedes Start-up wurde von den beteiligten Partnern umfassend geprüft, bevor es in die Übersicht aufgenommen wurde.




Das könnte Sie auch interessieren