iJUG und Eclipse Foundation 04.11.2018, 18:30 Uhr

Gegenseitige Mitgliedschaft

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Interessenverbunds der Java User Groups e.V. (iJUG) in Stuttgart sprachen sich die Vertreter der deutschsprachigen Java User Groups mit deutlicher Mehrheit dafür aus, dem Antrag der Eclipse Foundation Europe GmbH auf Fördermitgliedschaft im iJUG stattzugeben.
Der Interessenverbund der Java User Groups e.V. (iJUG) und die Eclipse Foundation wollen enger zusammenarbeiten.
Gleichzeitig wurde einstimmig beschlossen, Solutions Member in der Eclipse Foundation zu werden. Somit besitzt der iJUG nun Stimmrecht bezüglich der Zukunft von Jakarta EE, vormals bekannt als Java EE.
»Wir sehen in der Mitgliedschaft in der Eclipse Foundation die historische Gelegenheit, die sich nach der Übertragung von Oracle ergibt, die Weiterentwicklung der Jakarta-EE-Projekte – inklusive dem bereits vorhandenen MicroProfile in dessen neu geplanter Rolle als Inkubator – von Beginn an zu begleiten und so die Verantwortung der Community, in unserem Falle der deutschsprachigen Anwender, aktiv wahrzunehmen«, so Jan Westerkamp, im iJUG für die Kooperation verantwortlich.
»Wir freuen uns, den iJUG als Mitglied der Eclipse Foundation und der Jakarta EE Working Group begrüßen zu dürfen«, sagt Mike Milinkovich, Executive Director der Eclipse Foundation. »In Zusammenarbeit mit der iJUG-Community in Deutschland, Österreich und der Schweiz möchten wir offene Innovationen im Cloud Native Java und Erneuerungen innerhalb des Java-Ökosystems vorantreiben.«



Das könnte Sie auch interessieren