Grafische Editoren für Code, DSL-Sprachen und Konfigurationen 20.04.2016, 09:27 Uhr

Block statt Code

Für die Programmierung muss man nicht zwingend eine Syntax erlernen. Es reicht auch völlig die Bedienung eines grafischen Editors, der dann lauffähigen Code erzeugt.
Grafische Editoren zur Erstellung von Programmcode haben vor allem durch Scratch eine größere Verbreitung gefunden. Scratch kommt vor allem im Ausbildungsbereich zum Einsatz, um Kindern die Programmierung anhand von Spielen zu vermitteln. Eine Alternative zu Scratch stellt Blockly dar. Wobei der große Unterschied darin besteht, dass Scratch eine Anwendung ist und Blockly eine Programmbibliothek zur Erstellung von grafischen Editoren auf der Basis von Blöcken. Blockly steht unter der Apache 2.0 License zur Verfügung. Die erste Version von Blockly wurde im Jahr 2012 von Google veröffentlicht und wurde entwickelt, um OpenBlocks in App Inventor zu ersetzen. Auf der Projektseite ist ein Blockly-Editor direkt integriert und kann für einen ersten Eindruck direkt getestet werden (Bild 1).
Auf der Projektseite kann Blockly direkt getestet werden (Bild 1)

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar