Huawei 03.03.2019, 08:08 Uhr

5G-Smartphone mit Falt-Display

Das Mate X wird das erste 5G-Smartphone von Huawei, wenn es im Sommer auf den Markt kommt. Zum ersten Mal gibt es auch ein faltbares Display, mit sich das Telefon zum Tablet wandelt.
Huawei hat auf der MWC sein faltbares Smartphone Mate X präsentiert.
(Quelle: www.huawei.com )
Huawei hat sein neues Topmodell, das Mate X, auf dem Mobile World Congress vorgestellt. Das Falt-Smartphone wird das erste kommerzielle Gerät des Herstellers für den neuen Mobilfunkstandard 5G. Es soll in China und einigen europäischen Märkten ab dem Sommer verfügbar sein, ob Deutschland darunter sein wird, ist aber noch nicht ganz sicher, da es eindeutig als 5G-Produkt positioniert ist. Allerdings ist abwärtskompatibel zu 4G, so dass auch hierzulande funktionieren würde. Mit 2.290 Euro wird es auf jeden Fall sehr teuer.
Dafür gibt es ein faltbares Display, das anders konzipiert ist als beim Galaxy Fold des Konkurrenten Samsung, das ebenfalls diese Woche gezeigt wurde. Dort gibt es einen separaten Außenbildschirm und ein aufklappbares Innen-Display, während Huawei auf nur einen OLED-Bildschirm setzt, der mit beiden Teilen nach außen geklappt ist. Im Gegensatz zu den zwei Batterien des Samsung gibt es auch nur einen Kraftspender mit 4.500 mAh.
Im normalen Zustand zeigt sich das Mate X wie ein normales Smartphone mit 6,6 Zoll Display-Diagonale, nach dem Entfalten vergrößert sich diese Fläche auf 8 Zoll. Dann ist das Gerät nur 5,4 Millimeter schlank. Der Übergang zwischen den beiden Betriebsmodi erfolgt automatisch beim Ausklappen.
Weitere Features sind das hauseigene 5G-fähige Balong 5000 Chipset, ein Fingerabdrucksensor und schnelles Laden mit 55W. Die Kameras wurden mit Leica entwickelt und arbeiten in beiden Modi, zum Beispiel im zugeklappten Zustand mit beiden Displays als Sucher, so dass eine Selfiecam überflüssig wird.



Das könnte Sie auch interessieren