Social-Media-Atlas 2022 24.09.2022, 18:33 Uhr

Entscheider und Multiplikatoren dominieren

Nur 29 Prozent aller Deutschen mit Internet-Anschluss nutzen Twitter - aber 49 Prozent klassischer Meinungsbildner wie Publizisten und Führungskräfte aus Wirtschaft oder Ehrenamt tweeten.
(Quelle: EMG Design Unit)
Unter professionellen Influencern wie YouTubern und Bloggern sind es sogar 82 Prozent. Zusammen stellen diese einflussreichen Opinion Leader damit fast jeden zweiten Twitter-Nutzer. Kein Einzelfall: Entscheider und Multiplikatoren sind gerade in kleineren Social-Media-Communities wie der Blogosphäre, beruflichen Netzwerken, aber auch TikTok und Snapchat überproportional vertreten. Das zeigt der Social-Media-Atlas 2022 der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor.
Die Studie bildet in einer Zielgruppenanalyse das Social-Media-Nutzungsverhalten von klassischen Meinungsbildnern im Allgemeinen und professionellen Influencern im Speziellen ab. Als professionelle Influencer zählen dabei YouTuber, Blogger und Instagrammer, die mit dieser Tätigkeit Geld verdienen. Die verbleibende Gruppe der klassischen, gesellschaftlichen Meinungsbildner umfasst Führungskräfte aus Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern, Redakteure, Inhaltsschaffende aus dem Bereich Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit, Personen im Ehrenamt mit anleitender Tätigkeit sowie nicht-professionelle Social-Media-Influencer. Beide Gruppen von Meinungsmachern zeigen sich dabei in den Nutzergemeinden aller Sozialen Medien präsenter als durchschnittliche Onliner. Auf kleineren Plattformen fällt dieser Vorsprung besonders groß aus.




Das könnte Sie auch interessieren