Google Maps API für Android 12.12.2016, 16:24 Uhr

Kartenspiel

Die flächendeckende Integration von GPS in Smartphones ermöglichte die Realisierung von Location Based Services.
Wer sich je mit OpenStreetMap und Co. herumgeärgert hat, weiß um den immensen Aufwand, der vom Hantieren mit Geodaten ausgeht. Allein das Vorhalten einer Kartenbasis fordert einiges an Rechenleistung und Ressourcen.
Aus diesem Blickwinkel ist es mehr als attraktiv, diese Arbeit an Google auszulagern. Achten Sie allerdings darauf, dass die Google-Maps-Services nicht auf allen Telefonen zur Verfügung stehen, auf denen eine Version von Android läuft. Ein Beispiel dafür ist das Xiaomi Redmi 3. Dessen Nutzer müssen die Maps-Applikation aus dem Store herunterladen, bevor sie sie einsetzen können.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar