Augmented Reality mit ARKit 20.09.2017, 10:42 Uhr

Tief im iOS-Betriebssystem

So entwickelt man AR-Anwendungen mit Apples Augmented Reality-Framework.
Mit ARKit hatte Apple auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC für ordentlich Aufsehen gesorgt. Apple bietet damit eine eigene Plattform zur Entwicklung von AR-Anwendungen für die hauseigenen Geräte iPhone und iPad an (Bild 1). Da die Integration des Frameworks tief im iOS-Betriebssystem verankert ist, verspricht es eine sehr gute Performance und eine einfache wie gleichermaßen flexible Verwendung durch App-Entwickler. Frameworks von Dritten, die zur Erstellung von AR-Anwendungen dienen, bringt Apple damit wohl zumindest unter iOS ziemlich in die Bredouille, zumal langfristig stete Verbesserungen und Weiterentwicklungen des Frameworks zu erwarten sind.
ARKit ist Apples hauseigenes Framework zur Entwicklung von AR-Anwendungen für iOS (Bild 1)

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar