Bluetooth SIG 04.11.2019, 11:05 Uhr

Reichweitenkalkulator für Bluetooth-Entwickler

Jeder, der schon einmal ein Headset oder Fitness-Tracker mit seinem Smartphone per Bluetooth verbunden hat, weiß, dass in wenigen Metern Entfernung die Verbindung abreißen wird.
Der Reichweitenkalkulator der Bluetooth SIG.
(Quelle: www.bluetooth.com )
Oder zumindest meint man das. Denn Bluetooth LE schafft deutlich mehr – je nach Konfiguration und Anwendungsbereich mehr als einen Kilometer. Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat daher einen Reichweitenkalkulator live gestellt, anhand dessen sich Entwickler von Bluetooth-Lösungen ein realistisches Bild machen können, wie weit ihre Anwendung funktioniert.
Die tatsächlich erzielbare Reichweite ist von einer Reihe technischer und physikalischer Variablen abhängig, die im Entwicklungsprozess berücksichtigt werden sollten. Denn die richtige Bitübertragungsschicht, eine hohe Sendeleistung oder geeignete Antenne erlauben weite Funkstrecken, die sich gerade auch für kommerzielle und industrielle Einsatzzwecke eignen.
»Weltweit nutzen Entwickler Bluetooth, um drahtlose Verbindungen über Distanzen von mehr als einem Kilometer zu erreichen. Diese Verbindungen sind die Grundlage für Anwendungsfälle der neuen Generation wie dem Tracking industrieller Güter und großflächige Sensornetzwerke«, kommentiert Martin Woolley, Senior Developer Relations Manager, EMEA, Bluetooth SIG. »Bluetooth kann viel mehr leisten als es der Technologie zugetraut wird. Der Erfolg bei Verbraucheranwendungen hat die Vorstellungen der Potentiale von Bluetooth verengt. Tatsächlich wird Bluetooth in vielen Szenarien eingesetzt, um weniger bekannte kommerzielle und industrielle Herausforderungen zu lösen«, fügte Woolley hinzu.



Das könnte Sie auch interessieren