Huawei 28.10.2022, 10:48 Uhr

Mate 50 Pro kommt nach Deutschland

Mit dem Mate 50 Pro will Huawei vor allem bei der Kamera höchste Qualität bieten: Zum ersten Mal kommt eine physische Blende zum Einsatz.
Das Huawei Mate 50 Pro in Schwarz und Silber
(Quelle: Huawei)
Nach zwei Jahren Pause bringt Huawei wieder ein Flaggschiff aus seiner Mate-Serie nach Deutschland: Das Mate 50 Pro ist ab sofort in Schwarz und Silber für 1.199 Euro erhältlich. Leider gibt es aufgrund des US-Embargos noch immer keine Google-Dienste und der schnelle Snapdragon 8+ Gen 1 Prozessor muss auf 5G verzichten. Als Betriebssystem kommt das hauseigene EMUI 13 zum Einsatz.
Diese Einschränkungen sind schade, denn bei einem ersten Hands-on zeigte sich, dass das Smartphone bei der Kamera in bester Huawei-Tradition Spitzenleistungen bietet. Mit "Xmage" setzt der Hersteller nach dem Ende der Kooperation mit Leica hier inzwischen auf eine eigene Marke. Schon auf den ersten Blick fällt der Kreis mit den Linsen auf, der mittig angeordnet ist und optisch dominanter wirkt als bei anderen Smartphones.
Bei der 50-Megapixel-Hauptlinse kommt erstmals in einem Smartphone eine bis zu zehnfach verstellbare physische Blende mit einem großen Öffnungsbereich von f/1.4 bis f/4.0 zum Einbau. So sind selbst nachts noch scharfe Aufnahmen möglich, auch Bokeh-Aufnahmen zeigen eine bemerkenswerte Tiefenschärfe. Als weitere Kameras kommen ein Ultraweitwinkel mit Makrofunktion und ein Zoom mit bis zu 3,5-facher optischer Vergrößerung dazu.
Das leicht über die Seitenränder gebogene 6,74 Zoll große OLED-Display bietet bis zu 120 Hz Bildwiederholrate und 2.616 x 1.212 Pixel. Die weitere Ausstattung umfasst eine 13-Megapixel-Frontkamera, 8 GB RAM und 256 GB Datenspeicher, der per NM-Karte - dieser Standard kommt nur bei Huawei zum Einsatz - erweitert werden kann. Das Gehäuse ist gemäß IP68 vor Staub und Wasser geschützt. Mit 66W per Kabel oder 50W drahtlos kann der 4.700 mAh-Akku schnell geladen werden.  




Das könnte Sie auch interessieren