Buchtipp 18.03.2010, 14:19 Uhr

Geschichten vom Scrum

Wie kann man theoretisches und oft auch recht trockenes Fachwissen auf verständliche und zugleich interessante Art und Weise vermitteln? Diese Frage stellte sich wohl auch Holger Koschek, als er sich entschloss, sein Wissen über Scrum zu Papier zu bringen. Angetrieben von der Frage, wie sich wohl Menschen in einem Scrum-Projekt verhalten, die nie zuvor agil gearbeitet haben, fiel seine Wahl auf die durchaus ungewöhnliche Methode der Märchenerzählung.
In seinem Buch Geschichten vom Scrum nimmt Holger Koschek den Leser mit auf eine Reise in das sagenumwobene Wieimmerland. Dessen weiser und gütiger Herrscher König Schærmæn hat die Vision, die beste und flexibelste Drachenfalle aller Zeiten zu bauen. Dazu soll ein Team von sechs Experten berufen werden, die unter der Anleitung eines sagenhaften Einhorns aus dem Lande „Scrum“ die Falle konstruieren. Doch schnell stellt sich heraus, dass die Vorstellung, sechs fähige und erfahrene Wesen zeitnah zu rekrutieren, illusorisch ist. Kurzum begnügt man sich mit dem, was der Markt zu bieten hat und eine bunte Mannschaft bestehend aus König Schærmæns Sohnemann, einem zweitklassigen Ritter, einem betagten Großväterchen, dem gehorsamen Aschenputtel, einem ängstlichen Gespenst und einer missmutigen Hexe wird zusammen gewürfelt.
In einer phantastischen Geschichte kann der Leser den Werdegang dieses Teams und dessen Wandlung vom bunten Trüppchen aus Individualisten hin zum eingeschworenen agilen Team verfolgen. Holger Koschek ergänzt dabei die Geschichte stets mit allen notwendigen Fakten zur agilen Softwareentwicklung im Allgemeinen und Scrum im Speziellen. Zusätzlich befindet sich im Anhang der Geschichte ein umfassendes Literaturverzeichnis, in welchem er neben lesenswerten Werken zur Scrum-Methode auch auf weiterführende Fachliteratur zur agilen Softwareentwicklung verweist. Durch die kontinuierliche Vermittlung des Scrum-Know-Hows und die gezielten Literaturverweise gelingt Holger Koschek der Spagat zwischen fiktiver Märchenerzählung und seriöser Fachliteratur.
Dass das ganze Fallen-Projekt trotz einiger (typischer) Stolpersteine am Ende von Erfolg gekrönt ist, überrascht niemanden. Mit den Geschichten vom Scrum ist es Holger Koschek gelungen, die Werte von und das Wissen rund um Scrum auf unterhaltsame Art und Weise zu vermitteln. Gerade als Einstiegswerk zur Thematik verdient das Buch das Prädikat lesenswert. [Ronald Kunzmann, bl]



Das könnte Sie auch interessieren