MOBOTIX Cactus Concept 12.03.2018, 15:45 Uhr

Videoinfrastruktur optimal absichern

MOBOTIX, Anbieter Video-Sicherheitssystemen, hat einen Cyber Protection Guide zum Download bereitgestellt.
Der Cyber Protection Guide soll für ein vor Hacker-Angriffen zuverlässig und möglichst umfassend geschütztes End-to-End-Videosystem sorgen.
Er zeigt, wie MOBOTIX-Systeme mit maximaler Cyber-Sicherheit zu konfigurieren sind. Damit reagiert der Hersteller auf die stetig wachsende Zahl der über das Internet geführten Cyber-Attacken gegen Hard- und Software und gibt seinen Kunden entsprechende Hilfestellung.

Um an hochsensible Daten zu gelangen, konzentrieren sich Hacker vorwiegend auf die schwächsten Glieder einer digitalen Abwehrkette. Da Videoüberwachung via IP-Netzwerk heute zu einem Grundbaustein im modernen Gebäude- und Perimeterschutz geworden ist, sind diese Systeme auch in den Fokus von Hackern gerückt, was eine deutliche Zunahme von Angriffen auf Video-Sicherheitssysteme zur Folge hat. Für mehr Cyber-Sicherheit nutzen IT-Administratoren deshalb heute die auf allen MOBOTIX-Systemebenen serienmäßig integrierten Sicherungs- und Konfigurationstools. Die Nutzung dieser Tools – im Verbund mit grundlegenden Sicherheitsmaßnahmen wie Firewalls und Netzwerksegmentierungen – reduziert die möglichen Hacker-Angriffsflächen auf ein Minimum.

Der neu entwickelte Cyber Protection Guide soll eine sicherere Systemkonfiguration durch den Administrator ermöglichen und enthält alle zu berücksichtigenden Konfigurationsschritte der Einzelkomponenten (Kamera, VMS, NAS), um die gesamte Videoinfrasktruktur optimal vor Fremdzugriffen zu schützen. Der Leitfaden steht auf der MOBOTIX Webseite kostenlos zum Download bereit.


Das könnte Sie auch interessieren