Interaktiver Newsdienst 22.05.2009, 00:00 Uhr

ContentRoller 3.0

Die kommerzielle Open-Source-Software ermöglicht den Aufbau eines eigenen sozialen Nachrichtenportals im Stil von Digg.
Die Entwicklung von ContentRoller geht mit großen Schritten voran. Die Webanwendung von Software Sensation ist jetzt in Version 3.0 veröffentlicht worden. Mit den vielen Modulen der Webapplikation stellen Anwender soziale News-Dienste, Link-Tausch- und Blog-Services auf die Beine. Im Release 3.0 sind viele Neuheiten hinzugekommen, darunter ein Wysiwyg-Editor für Texte aller Art, eine bessere Steuerung der Bewertungsfunktionen und Aktivitätsanzeigen mit Hilfe der Datenbank sowie neue Suchoptionen. Anwender dürfen jetzt eigene Artikel einsenden, Themen bewerten, Spam melden und Kommentare schreiben. Auch für nichtregistrierte User sind jetzt bestimmte Interaktionen möglich.
ContentRoller 3.0 benötigt eine MySQL-Datenbank und einen Servlet-Container wie beispielsweise Tomcat und kann zudem beliebig angepasst und ausgebaut werden. Die Software wird unter der AGPLv3 und der GPLv3 vertrieben. Für den kommerziellen Einsatz wird eine Lizenzgebühr fällig, während gemeinnützige Projekte die Webanwendung kostenlos einsetzen dürfen. (jp)




Das könnte Sie auch interessieren