Quelle: Bold
WAI-ARIA-Markup nutzen 05.09.2019, 08:26 Uhr

Besser zugänglich

Für die Zugänglichkeit von Webseiten kann das ARIA-Markup eine große Hilfe sein.
HTML bietet viele Möglichkeiten, Inhalte auszuzeichnen und auf die Bedeutung (Semantik) einzelner Bestandteile hinzuweisen. Aber nicht immer reichen die Möglichkeiten, die HTML von Haus aus mitbringt – beispielsweise bei JavaScript-Komponenten. Dann ist es sinnvoll, die Elemente zusätzlich mit ARIA-Attributen zu versehen. Diese können von Screenreadern ausgelesen werden und so die Zugänglichkeit verbessern; das heißt, sie können Informationen vermitteln, die nur optisch erkennbar sind.
Im Artikel wird zuerst die allgemeine Funktionsweise von ARIA-Attributen behandelt, danach geht es um den richtigen Einsatz. Denn bei der Verwendung von ARIA-Attributen kann auch einiges schiefgehen. Falsch eingesetzt können ARIA-Attribute zu Komponenten führen, die Nutzer von Screenreadern nicht mehr bedienen können, die also das genaue Gegenteil von zugänglich sind.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar