Quelle: Bild: Shutterstock / Visual Generation
Zukünftige Features von JavaScript 10.09.2019, 10:53 Uhr

Fünfstufiger Prozess

ECMAScript, der Standard hinter der Programmiersprache JavaScript, wird stetig um sinnvolle Features erweitert.
Aus der Entwickler-Community kommen immer wieder Vorschläge, um die Sprache JavaScript sinnvoll zu erweitern. Prinzipiell durchläuft ein Proposal dabei einen fünfstufigen Prozess (Stage 0 bis Stage 4), um endgültig in den ECMAScript-Standard aufgenommen zu werden (siehe Tabelle oder für weitere Details die Beschreibung unter https://tc39.es/process-document/). TC39, das Technical Committee 39, welches hinter dem ECMAScript-Standard steht und diesen kontinuierlich weiterentwickelt, verwaltet alle diese Proposals in dem GitHub-Repository unter https://github.com/tc39/proposals.
Im Folgenden werden sechs besonders interessante beziehungsweise besonders nützliche Features vorgestellt, die bereits Stage 3 in dem TC39-Prozess erreicht haben und daher aller Wahrscheinlichkeit nach in naher Zukunft offiziell in den Standard aufgenommen werden. Es sind dies Optional Chaining, Nullish Coalescing, Static Class Fields, Class Fields, Private Fields und Top-level await. Beim Zugriff auf verschachtelte Eigenschaften oder Methoden eines Objekts ist es bislang relativ aufwändig sicherzustellen, dass alle Eigenschaften beziehungsweise Methoden innerhalb der Hierarchie auch vorhanden sind. Nehmen wir als Beispiel folgendes Modell für ein user-Objekt:

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar