JavaScript: Private npm-Registries 18.07.2018, 15:09 Uhr

Privatsache

Private Registries für Node.js-Packages eignen sich für verschiedene Szenarien.
Die Verwendung einer privaten Registry für Node.js-Packages kann durchaus sinnvoll sein. Beispielsweise können auf diese Weise Packages verwaltet werden, die nicht in die offizielle npm-Registry publiziert werden sollen. Auch in Szenarien, in denen kein oder nur eingeschränkter Zugriff auf das Internet besteht, können private Registries, die im eigenen Netzwerk auf privaten Servern gehostet werden, zum Einsatz kommen. Darüber hinaus lassen sich private npm-Registries als Cache nutzen, die auch dann noch funktionieren, wenn die Verbindung zur eigentlichen Registry unter https://npmjs.org kurzfristig unterbrochen wurde.
Sinnvoll ist der Einsatz einer privaten npm-Registry zu guter letzt auch dann, wenn eine modifizierte Version eines Packages verwenden werden soll, beispielsweise wenn Sie in einem öffentlichen Package einen Fehler behoben haben, dieser aber noch nicht vom Autor des Packages in das offizielle Repository übernommen wurde.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar